Ibalis Header Pic2

Aufbau der Feldstückskarte mit ihren speziellen Auswahl- und Arbeitsbereichen

Um in der Feldstückskarte den Überblick behalten zu können, ist diese in verschiedene Auswahl- bzw. Arbeitsbereiche untergliedert.
Die einzelnen Bereiche sind ähnlich wie hier in der Hilfe über Klapper aufrufbar, die mit Klick auf das "+" geöffnet und mit Klick auf "-" der besseren Übersichtlichkeit halber wieder geschlossen werden können.
Standardmäßig geöffnet sind die Klapper "Legende" und "Feldstücke des Betriebes".

Das Bild zeigt einen Ausschnitt aus der Feldstückskarte

Nachfolgend sind die Auswahl- und Arbeitsbereiche detailliert dargestellt.
Kartenausschnitt und Funktionsleiste
Kartenausschnitt
Die Karte bietet eine graphische Darstellung (Layer) aller bayerischen Feldstücke – aufgeteilt in die eigenbewirtschafteten Feldstücke (erkennbar an der standardmäßig roten oder lilafarbenen Umrandung) und in alle übrigen bayernweit erfassten Feldstücke (standardmäßig grün umrandet) - sowie verschiedene weitere Layer nebst Attributen (z.B. Feldstücksnummer).
Welche Layer jeweils angeboten werden und wie Sie unter dem Klapper "Legende" die Auswahl individuell anpassen und persönliche Profile speichern können, finden Sie unter der Rubrik

Voreinstellungen

Funktionsleiste
Je nach gewählter Ebene (z. B. Ebene "LE" zum Erfassen und Pflegen von Landschaftselementen) ändert sich die Auswahl verfügbarer Funktionsknöpfe in der Funktionsleiste oberhalb des Kartenausschnitts und das "Aussehen" des Kartenausschnitts selbst. Die Auswahl der Ebenen erfolgt dabei nicht mehr wie bisher unter einem eigenen Klapper, sondern direkt in der Legende mit Klick auf den entsprechenden Layer. Bearbeitbar sind alle fett gedruckt dargestellten Layer. Damit Sie jederzeit wissen, in welcher Ebene Sie arbeiten, wird der ausgewählte Layer nach der Auswahl mit einem grünen Balken hinterlegt (siehe Abbildung oben, Layer "Feldstücke").
Zur Bearbeitung freigegeben sind nur die Feldstücke im aktuellen Antragsjahr bis zum Absenden des Mehrfachantrages.
Weitergehende Informationen zu den einzelnen Bearbeitungsmöglichkeiten
Ausführliche Hinweise zu den grundsätzlichen Funktion in der Feldstückskarte und zu den Bearbeitungsmöglichkeiten in den einzelnen Ebenen finden Sie nachfolgend und im Hilfemenü unter den Rubriken
iBALIS-Menü / Untermenüpunkt Feldstücke prüfen
Im linken Bereich der Feldstückskarte finden Sie standardmäßig das iBALIS-Menü.
Von hier aus können Sie als dem Menüpunkt Feldstückskarte untergeordneten Menüpunkt auch den Punkt „Feldstücke prüfen“ aufrufen.
Mit Wahl dieses Punktes werden Sie auf eine Übersichtsliste geführt, über die Sie alle Feldstücke auf exakte Abgrenzung prüfen und im Bedarfsfall Änderungen vornehmen können.
Näheres hierzu finden Sie unter der Rubrik

Feldstücke prüfen

Beachten Sie
Ein Absenden des Mehrfachantrags ist ohne abschließende Prüfung aller bayerischer Feldstücke nicht mehr möglich!
Wechsel von Betrieb und Jahr
Unter dem Klapper "Betrieb/Jahr" können Sie in ein anderes Jahr wechseln.
Zum Wechseln können Sie das gewünschte Jahr entweder direkt eingeben oder mit Hilfe der Knöpfe "+" (zum Wechsel in das jeweils folgende Jahr) bzw. "-" (zum Wechsel in das jeweils vorherige Jahr) ansteuern.
Das frühest mögliche Auswahljahr ist das Jahr 2008.

Während Sie im aktuellen Jahr bis zum Absenden des Mehrfachantrages arbeiten können, stehen frühere Jahre nur zur Ansicht zur Verfügung.

Legende - Auswahl von für den jeweiligen Arbeitsschritt erforderlichen graphischen Fachinformationen
Mit Hilfe der Legende können Sie unterschiedliche Fachinformationen dazuladen oder ausblenden
Bei den Informationen wird dabei unterschieden in Layer (Abgrenzungen wie z.B. Feldstücks- oder Flurstücksgrenzen) und zugehörige Atrtribute (z.B. Feldstücksname oder Feldstücksnummer).
Die Attribute oder Beschriftungen können Sie direkt beim betroffenen Layer mit Klick auf das Tabellensymbol und anschließend auf "Ebene konfigurieren" zu- oder abwählen. Angeboten werden jeweils nur die für diesen Layer verfügbaren Attribute.
Voreingestellt ist die „Standardebene“ mit einer Auswahl der gebräuchlichsten Layer und Attribute.
Zum An- bzw. Abwählen werden vor der entsprechenden Information in den Kästchen Haken gesetzt oder entfernt.
Darüber hinaus haben Sie mit Klick auf "Ebenenauswahl bearbeiten" umfangreiche Möglichkeiten, die Legende vom Umfang her Ihren gerade erforderlichen Bedürfnissen anzupassen und unter dem Klapper "Voreinstellungen"eine beliebige Zahl an individuellen Voreinstellungen zu speichern. Dabei sollte immer der Grundsatz gelten: Weniger ist mehr!

Das Bild zeigt verschiedene Möglichkeiten zur Anpassung der Legende

Ausführliche Hinweise zu den unterschiedlichen Möglichkeiten, die Legende und die einzelnen Informationen an Ihre persönlichen Bedürfnisse anzupassen und persönliche Benutzerprofile zu erstellen finden Sie unter der Rubrik

Voreinstellungen

Kann ein Dienst aus technischen Gründen momentan nicht angezeigt werden, wird zur Information für den Anwender in der Feldstückskarte eine entsprechende Meldung ausgegeben.
Aktive Ebene - Vorauswahl von Arbeitsbereichen
Unter "Legende" legen Sie mit Klick auf die entsprechende Layerbezeichnung (z.B. "LE") fest, was Sie darstellen bzw. welchen Bereich Sie bearbeiten möchten. Ebenen, die aktiviert werden können, erkennen Sie an der fettgedruckten Bezeichnung. Ist die Layerbezeichnung nicht in schwarz sondern nur in grau dargestellt (z.B. bei "Nutzung" oder "LE" bis Zoomstufe 7, siehe Abbildung), müssen Sie vorher in eine höhere Zoomstufe wechseln.
Welche Ebene aktuell ausgewählt ist, ist am grünen Balken erkennbar.

In der Standardansicht für den Betrieb stehen folgende Ebenen zur Auswahl

  • Feldstücke:
    Diese Ebene ist standardmäßig aktiviert. Sie bietet ganzjährig die Möglichkeit der Flächensuche. Darüber hinaus haben Sie aus dieser Ebene heraus i. d. R. ab Spätherbst zur Vorbereitung des folgenden Mehrfachantrags die Möglichkeit der Ferldstückspflege, d.h.
    • Feldstückszugänge und (nach Vorauswahl des betreffenden Feldstücks) Feldstücksabgänge zu melden
    • Feldstücksänderungen vorzunehmen
    • Abzugsflächen (z.B. für Gittermasten innerhalb des Feldstücks) zu erstellen und zu pflegen
  • Nutzung:
    In dieser Ebene können Sie Nutzungsschläge für die Mehrfachantragstellung graphisch erstellen, ändern oder löschen. Außerhalb der Mehrfachantragsphase können Sie sich hier Ihre Nutzungsschläge anzeigen lassen.
  • DG-Einsaat:
    Ersatzflächen für DG-Umwandlung oder Rückumwandlungsflächen müssen fünf Jahre als DG genutzt werden. In dieser Anzeigeebene werden alle Einsaatflächen angezeigt, die von Feldstücken Ihres Betriebes überschnitten werden, unabhängig davon, wo (aus welchem Betrieb heraus) sie erstellt wurden. Sie bietet Ihnen z. B. bei Flächenzugängen die Information, ob ggf. eine Verpflichtung zur Einhaltung einer Dauergrünlandnutzung vorliegt.
  • LE (Landschaftselemente):
    In dieser Ebene können Sie i. d. R. ab Spätherbst zur Vorbereitung des folgenden Mehrfachantrags Landschaftselemente für die Mehrfachantragstellung graphisch erstellen.
  • ÖVF (Ökologische Vorrangflächen):
    In dieser Ebene können Sie i. d. R. ab Spätherbst zur Vorbereitung des folgenden Mehrfachantrags im Rahmen des „Greening“ erforderliche Ökologische Vorrangflächen graphisch erstellen, ändern oder löschen.
  • AUM (Agrarumweltmaßnahmen):
    Diese Ebene bietet aktuell nur die Möglichkeit zur Ansicht bestehender Agrarumwaltmaßnahmen.
  • VOK:
    Diese Ebene bietet aktuell nur die Möglichkeit zur Ansicht der Ergebnisse abgeschlossener Vor-Ort-Kontrollen.
Anschließend können Sie das betroffene Feldstück bzw. den betroffenen Schlag durch Anklicken in der Karte oder über die Datentabelle auswählen. Die Datentabelle öffnet sich, wenn Sie in der Legende auf den Schaltknopf rechts neben dem Ebenennamen klicken. Wählen Sie das gewünschte Feldstück dagegen aus der Liste „Feldstücke des Betriebs“, die unterhalb der Legende eingeblendet ist, aus, wechselt das Programm trotz anderer Vorauswahl automatisch in die Ebene „Feldstücke“ zurück. In diesem Fall ist die gewünschte Ebene erneut anzuwählen.
Über das Tabellensymbol rechts der jeweilgen Ebenenbezeichnung haben Sie Zugriff auf die bereits erwähnte Datentabelle z.B. der Feldstücke in der Ebene "Feldstücke" oder der Ökologischen Vorrangflächen in der Ebene "ÖVF". So können Sie z.B. aus der Liste "Feldstücke" heraus mit Klick auf den Feldstücksnamen direkt das gesuchte Feldstück oder z.B. aus der Liste "ÖVF" heraus mit Klick auf die entsprechende laufende Nummer die gesuchte Ökologische Vorrangfläche auswählen und in der Karte anzeigen lassen. Ob für eine Ebene eine Datentabelle mit weiteren Informationen aufrufbar ist, können Sie durch Klick auf den Menüpunkt rechts neben dem Ebenennamen sehen. Es erscheint dann der Punkt "Datentabelle öffnen".

Das Bild zeigt die Auswahlmöglichkeit über die Tabelle

Feldstücke des Betriebs („kleine“ Feldstücksliste)
Feldstücke des Betriebs („kleine“ Feldstücksliste)
Diese Liste dient in erster Linie als Auswahlliste und enthält nur die wichtigsten Informationen zu den einzelnen Feldstücken.
Ausführliche Informationen zum einzelnen Feldstück finden Sie unter dem Tabellensymbol in der aktiven Ebene „Feldstücke“ (siehe oben: Aktive Ebene) bzw. direkt in der Feldstücksinfo (nach Aufruf des Feldstücks links oben im Bildausschnitt; Näheres dazu siehe Kapitel "Grundsätzliche Funktionen in der Feldstückskarte").
Mit Klick auf den Feldstücksnamen wird das betroffene Feldstück in der Karte größtmöglich dargestellt.
Bei Auswahl einer außerbayerischen Fläche wird lediglich der Datenbestand angezeigt, da aktuell noch nicht auf Karten außerhalb Bayerns zurückgegriffen werden kann.